RSS Feed

Juli 23, 20051. Tag :: Waldkirch – Namur

Zugfahrt nach Zürich

Am Morgen um neun machten wir uns auf den Weg nach St.Gallen, wo wir uns ein gediegenes Morgenessen besorgten und uns mit Verpflegung für die Reise ausstatteten. Im Zug nach Zürich stärkten wir uns mit den zuvor gekauften Lebensmitteln. In Basel wechselten wir ohne irgendwelche Zollkontrollen auf den französischen Teil des Bahnhofs, der ziemlich ausgestorben wirkte.

Nun besorgten wir uns die obligatorischen Gepäcksetiketten und begaben uns in den Zug. Die Zugfahrt verbrachten wir mit Musik hören und Schach spielen. Ausserdem gab uns ein Niederländisches Ehepaar einige Tipps zu Belgien.

Der Zug traf in Namur ein und wir begaben uns in den Bahnhof, wo wir als erstes einige Plakate von vermissten Kindern bemerkten (Für die, die es nicht wissen, Belgien ist unter anderem für die vielen Kinderschänder bekannt).

Am Schalter der Belgischen Bahn erkundigten wir uns nach einer Jugendherberge. Ein dreissigminütiger Marsch durch die Stadt, führte uns zur Jugendherberge. Leider waren alle Zimmer belegt. Der Mann am Empfang bot uns jedoch an unser Zelt im Garten aufzubauen, was uns sehr gelegen kam. Nach dem wir uns neben einem weiteren Zelt eingerichtet hatten begaben wir uns wieder ins Stadtzentrum, wo gerade ein Jetskirennen parallel zu einer Misswahl stattfand. Der Hunger hielt uns trotz den schönen Frauen nicht lange dort und wir beschlossen uns, nach dem Abendessen wieder zum Rennen zurückzugehen. Im Pizza Hut genossen wir eine „Pizza in der Pfanne“.

In zwischen war es dunkel und wir gingen wieder zurück zum Jetskirennen, wo wir unser letztes warmes Schweizer Schützengartenbier herunter leerten. Die Misswahl war vorüber und die Musik entsprach auch nicht gerade unserem Geschmack, also begaben wir uns in die Altstadt, wo wir das erste traditionelle belgische Bier genossen. Obwohl die Stadt noch zur später Stunde ziemlich lebendig war, kehrten wir zum Zelt zurück, und legten uns schlafen.

Zeltplatz neben der Jugendherberge Ankunft in Namur Nachtessen im Pizzahut

Kommentar hinterlassen

*