RSS Feed

Juni 10, 20091. Tag :: Keflavic – Ólafsvellir

Couchesurfing in Keflavic

1 Punkt1 Punkt1 Punkt1 PunktKein Punkt

Das erste Mal couchsurfing in Island war ein Erfolg. Der schon etwas ältere Herr nahm uns in der tiefsten Nacht auf und überlies uns eine nicht schicke, aber absolut zweckmässige Wohnung. Bett, Toilette, Dusche und sogar eine kleine Küche konnten wir benutzen und hatten somit alles was man als Reisender benötigt.

Geysire von Haukadalur

1 Punkt1 Punkt1 PunktKein PunktKein Punkt

Geysire sind die heissen Wasserfontänen die gelegentlich aus der Erde empor steigen. Die berühmtesten und meines Wissen einzigen die in Island regelmässig aktiv sind liegen am „Golden Circle“, der einige Sehenswürdigkeiten im Nord-Westen des Landes verbindet. Die Geysire muss man gesehen haben, auch wenn es sich dabei inzwischen um eine typische, touristenüberfüllte Attraktion handelt.

Gullfoss (Wasserfall)

1 Punkt1 Punkt1/2 PunktKein PunktKein Punkt

Der Gullfoss ist einer der berühmtesten Wasserfälle Islands. Der Wasserfall liegt auf der Rundreise mehr oder weniger auf dem Weg, ist aber für alle die schon einmal einen Rheinfall oder sogar etwas in Richtung Igazu, Niagara oder Victoria gesehen haben, nichts sehr spezielles.

Nature Hotspot

1 Punkt1 Punkt1 Punkt1 Punkt1 Punkt

Eines der absoluten Highlights durften wir schon am ersten Tag erleben. Auf dem Weg trafen wir auf einen Nature Hotspot, eine Quelle mitten im Nowhere mit ca. 40 Grad heissem Wasser. Hinzu kommt eine idyllische Landschaft, angenehme Aussentemperaturen und die nächtliche Helligkeit Islands.

Kommentar hinterlassen

*