RSS Feed

Mai 25, 2011City Review – New Orleans, USA

Vielmehr als das Bild vom schwarzen Trompetenspieler konnte ich vor meinem Besuch in New Orleans nicht mit der schmucken Stadt am Mississippi River assoziieren. Falsch war ich mit meiner Vorstellung nicht, aber inzwischen weiss ich, dass New Orleans einiges mehr zu bieten hat.

New Orleans hat kaum Ähnlichkeiten zu einer anderen mir bekannten amerikanischen Stadt. Am Strassenrand spriessen Palmen aus dem Boden, die hübschen Häuser im French Quarter verleihen der Stadt eine gewisse Gemütlichkeit, die „fancy“ Bourbon Street bildet den Gegenpol und macht New Orleans unverwechselbar amerikanisch. Die Bewohner habe ich als unglaublich hilfsbereite und herzliche Menschen kennengelernt und das Essen besteht ausnahmsweise nicht nur aus Burgern und Pommes, in „Big Easy“ isst man Jambalaya, Gumbo oder Muffuletta.

Geprägt ist die Stadt aber vorallem auch durch die immer wieder attackierenden Hurrikans. Katrina zerstörte 2005 grosse Teile der Stadt. Als kleiner Wehmutstropfen blieb aber das French Quarter – das historische Zentrum – unbeschädigt.