RSS Feed

Juni 21, 20086. – 8. Tag :: San Francisco, CA

Dieser Bericht bezieht sich auf die Tage vom 19. – 21. Juni 2008.

Die drei Tage in San Francisco gingen wir gemütlich an. Wir gönnten uns jede Menge Schlaf und liessen unser Auto unangefasst.

Am Donnerstag erkundigten wir die Umgebung rund um unser Motel 6 und gingen zu Fuss zum Fisherman‘s Wharf, wo sich ein Souvenirshop an den anderen reiht. Beim Pier 39 konnten wir eine Seelöwenkolonie beobachten, die sich dort alljährlich niederlässt. Am Abend besuchten wir das Aquarium, das sich ebenfalls am Pier 39 befand.

Am Freitag mieteten wir uns Fahrräder und radelten über die Golden Gate Bridge und auf einen der Hügel, welcher eine super Sicht auf die Brücke und die Stadt bot. Dies war zwar nur bedingt anstrengend, aber die enorme Hitze drückte auf den Energiepegel.

August 3, 20066. Tag :: Valencia

Mit einem gemütlichen Morgenessen auf der sonnigen Terrasse starteten wir in unseren letzten ganzen Tag in Valencia. Heute war so einiges auf dem Plan und so zogen wir zuerst an den kaputten Häusern und den Baustellen vorbei, in Richtung des Areals des „32nd Americas Cups“, welcher im Jahr 2007 über die Bühne geht. Im edlen Hafenrestaurant genossen wir ein Bier, stellten uns vor wie die Reichen und Prominenten ein Jahr später an unserem Platz sitzen und beobachteten wie das schwedische Team „Victory Challenge“ und das Team „Emirates New Zealand“ gleich mit zwei Segelschiffen und einigen Begleitbooten ins Meer stachen. Nach dem wir anhand der Gebäudegrössen bereits auf die Ergebnisse des Wettkampfs spekulierten, setzten wir unseren Besuch des Areals mit der Besichtigung des Alinghi-, des „BMW Oracle Racing“- und des südafrikanischen Shosholoza Team-Fanshops fort. Als letzte Attraktion des Americas Cup-Areals bestaunten wir die Miniaturausstellung der Gewinnerboote aus sämtlichen vergangenen Americas Cup-Jahren.

Es gibt keinen zweiten Americans Cup Hafenrestaurant Americas Cup Hafen

Alinghi-Fanshop Das Team Victory Challenge stecht in See Yacht im Americas Cup Hafen