RSS Feed

Juni 30, 200817. Tag :: Grand Canyon National Park, AZ – Las Vegas, NV

Ausnahmsweise mussten wir heute nicht weit fahren um die Tagesattraktion aufzufinden. Wir hatten das Glück uns direkt beim Grand Canyon, dem König unter den Canyons, zu befinden.

Wir entschieden uns für eine der insgesamt drei angebotenen Busrouten. Wie wir es uns bereits von anderen Canyons gewöhnt waren, hielt der Bus bei den Aussichtspunkten und lud uns dort einige Minuten später auch wieder auf. Der Grandy Canyon war einzigartig und vorallem riesig. Wir persönlich waren aber von anderen Canyons mehr angetan. Trotzdem besuchten wir auch noch das Canyoneigene IMAX-Kino um etwas über die Entdecker und die Bewohnter des Canyons zu erfahren.

Juni 29, 200816. Tag :: Page, AZ – Grand Canyon National Park, AZ

Nach dem Check-out begaben wir uns direkt an den See. Dort schlugen wir uns in einem Hotel am Morgenbuffet den Magen voll und erkundeten und danach, welche Möglichkeiten den See zu erleben, angeboten werden. Ich und Pauli setzten uns lange für das etwas teure Motorboot mit Wasserskiern ein, liessen uns dann aber auf die günstigeren Kayaks ein.

Mit den Kayaks paddelten wir ziemlich lange in Richtung eines Felsens. Die Temperaturen waren wie gewöhnlich sehr hoch und auch das Wasser war sehr warm. Beim flachen Felsen verbrachten wir den gesamten Morgen und frühen Nachmittag beim Sonnenbaden, richtig baden, Kayakfahren und Felsenspringen.

Mit einem ziemlich starken Sonnenbrand fuhren wir weiter zum Grand Canyon. Wir entschieden uns für das Motel direkt im National Park.

Juni 28, 200815. Tag :: Green River, UT – Page, AZ

Zwei bekannte Naturwunder waren das Ziel des heutigen Tages. The Arches, ein National Park der verschiedenste rötliche Steinformationen zeigt. Berühmt sind vorallem die Steinbögen, insbesondere der Delicate Arch. Wie sehr oft, führte nur eine Strasse in und aus dem Park.

Unser Benzinstand besorgte uns nach dem Besichtigen des Parks (nur Pauli war zuversichtlich). Schlussendlich ging aber alles aus und wir fuhren vollgetankt und wohlgenährt weiter durchs Monument Valley (Ihr kennt bestimmt die Marlboro-Werbung mit dem Cowboy? Willkommen im Monument Valley ;)) bis nach Page. Page liegt beim Lake Powell, einem unsere Ziele des kommenden Tages.