RSS Feed

Juli 4, 200821. Tag :: Las Vegas, NV – Oceanside, CA

„So schnell wie möglich raus aus Vegas“ war das Motto des heutigen Tages. Wir freuten uns alle wieder auf die erfrischenden Winde an der Küste Kaliforniens. Unser Mittagessen genossen wir ein letztes Mal in einem Casino, einwenige abseits vom Strip und dem Downtown.

Dann standen wieder einige Stunden Fahrt an. Nach ca. 5 Stunden erreichten wir Oceanside. In Oceanside verbrachte Pauli die Zeit bevor wir uns zum Westküsten-Roadtrip trafen. Wir steuerten direkt auf Paulis Homestayhaus zu und wurden dort herzlich empfangen und mit Burgern und Salat verpflegt. Wir beanspruchten das letzte Mal Paulis Laptop, bevor Nick und ich uns um unsere Unterkunft kümmerten. Schnell bemerkten wir, dass die Preise in den kommenden Tagen an der Küste einen anderen Format als bislang haben werden.

Juli 3, 200818. – 20. Tag :: Las Vegas, NV

Auch wenn Las Vegas niemals meine Lieblingsstadt werden wird, ist sie sicher ein Ort der jedermann (und Frau) irgendwann einmal erlebt haben muss.

Den ersten Tag starteten wir am Pool. Bei über 45° im Schatten und meinem Sonnenbrand den ich am Lake Powell eingefangen hatte, hielt es mich nicht lange im Liegestuhl. Zusammen mit Pauli begab ich mich auf Casinoerkundigung.

Juni 30, 200817. Tag :: Grand Canyon National Park, AZ – Las Vegas, NV

Ausnahmsweise mussten wir heute nicht weit fahren um die Tagesattraktion aufzufinden. Wir hatten das Glück uns direkt beim Grand Canyon, dem König unter den Canyons, zu befinden.

Wir entschieden uns für eine der insgesamt drei angebotenen Busrouten. Wie wir es uns bereits von anderen Canyons gewöhnt waren, hielt der Bus bei den Aussichtspunkten und lud uns dort einige Minuten später auch wieder auf. Der Grandy Canyon war einzigartig und vorallem riesig. Wir persönlich waren aber von anderen Canyons mehr angetan. Trotzdem besuchten wir auch noch das Canyoneigene IMAX-Kino um etwas über die Entdecker und die Bewohnter des Canyons zu erfahren.

Juni 26, 200813. Tag :: Las Vegas, NV – Hatch, UT

Heute startete die Reise durch das Canyonland Utah. Am Morgen verliessen wir Vegas und steuerten den Zion Canyon an. Rote Strassen führten in den Canyon. Da die interessanten Teile des Zion Canyons nicht von privaten Fahrzeugen befahren werden durfte, benutzten wir die kostenlosen Buse. An einer Station verliessen wir den Bus und machten uns zu Fuss weiter auf Erkundungstour. Nick machte nicht sehr lange mit, eine Schlange erschrak in und er kündigte den Rückzug an. Pauli und ich begaben uns noch ein Stück weiter in den Canyon.

Später durchfuhren wir den Canyon mit unserem Auto und weiter bis nach Hatch, einem kleinen Dorf, nicht weit entfernt vom Bryce Canyon.