RSS Feed

Mai 9, 2012Highlight DOS – Ciudad Perdida, Colombia

Ort: Ciudad Perdida (Teyuna), Sierra Nevada de Santa Marta, Colombia
Dauer: Fünf Tage, vier Nächte
Beschreibung: Geführte Wanderung zur verlorenen Stadt des Tairona-Volkes
Das Highlight: Die Landschaft, die Natur, die Ciudad Perdida, die Leute

Seit über einer Woche bin ich in Santa Marta, der Hauptstadt des Departements Magdalena. Die Stadt ist nicht für ihre Schönheit bekannt, vielmehr ist sie ein Ausgangspunkt zu einigen der prächtigsten Spots Kolumbiens (und die Heimat des Schweizer Ex-Nationalspieler Johan Vonlanthen :)).

Einer dieser Orte ist die „Ciudad Perdida“ („verlorene Stadt“), eine Stätte des indigenen Volkes Tairona. Die Wanderung dauert normalerweise fünf Tage und führt mitten durch den Dschungel der Sierra Nevada de Santa Marta, dem höchsten Künstengebirge der Welt. Teyuna (indigener Name) wurde 1975 durch Grabräuber entdeckt und geplündert. Selbst die Ureinwohner kannten die Stadt nur von Geschichten und da es sich um eine Grabstätte handelte suchten sie nicht danach. In den Anfängen wurde die Stadt mit Helikoptern besucht und später als Marihuana-Trek vermarktet. Zu dieser Zeit war die Sicherheitslage durch die vielen FARC-Anhänger und Paramilitärs in der Region gefährdet. Heute lauert kaum mehr Gefahr, trotzdem kann der Trail nur noch geführt begangen werden.